Mensch-Maschine-Interaktion (SS2021)

Teaching Staff: Philip Makedonski
Type: 
Lecture

Inhalte

In diesem Kurs werden unterschiedliche Bereiche der Mensch-Maschine-Interaktion (Human-Computer-Interaction) beleuchtet. Ein Schwerpunkt wird auf Usability Engineering und den darin verwendeten Methoden liegen. Dazu zählt die Unterscheidung von expertenorientierten und nutzerorientierten Methoden für die Evaluation von Nutzerschnittstellen und entsprechenden Methodenbeispielen. Es werden zudem Themen wie Design Pattern für Nutzerschnittstellen und Besonderheiten der Wahrnehmung von Nutzer_Innen angesprochen. Zudem werden unterschiedlichen Arten von aktuellen Nutzerschnittstellen, wie Voice User Interfaces, Augmented Reality und Virtual Reality beleuchtet und voneinander abgegrenzt. Ziel des Kurses ist es den Studierenden einen breiten Überblick über die richtige Herangehensweise beim Design und der Entwicklung von Nutzerschnittstellen zu vermitteln. Das Wissen kann später für alle Arten von Nutzerschnittstellen eingesetzt werden.

Organisation

Der Kurs ist als Vorlesung mit Übung im Rahmen des Moduls "B.Inf.1705.Mp: Vertiefung Softwaretechnik" organisiert. Die Vorlesungen werden aufgrund der aktuellen Situation weitestgehend in Form von Onlinevideos oder Streams stattfinden. Ähnliches gilt für den Übungsbetrieb. Eine Auftaktveranstaltung wird am Dienstag, den 20. April um 16 Uhr (c.t.) live per Webstream stattfinden. 

Die Übungen werden jeweils wöchentlich Dienstags um 16 Uhr (c.t.) stattfinden (ab dem 27. April). Die Übungsaufgaben werden eine Woche vor der jeweilige Sitzung zur Verfügung gestellt. Studierende müssen diese Übungen zu hause lösen. In der eigentlichen Übung werden die Lösungen dann von einzelnen Studierenden per Webstream, Video, in Präsenz oder auf eine andere Weise vorgestellt. Wir werden hier versuchen aufgrund der aktuellen Situation eine angemessene Flexibilität zu bieten. 

Zur Teilnahme an dem Kurs ist eine Anmeldung zur Veranstaltung in StudIP zwingend erforderlich. Hierüber erfolgt der gesamte Informationsfluss inklusive der Lehrmaterialien, Links zu Webstreams und weiterführender Informationen.

Prüfung

Die Prüfung erfolgt in Form einer 90-minütigen Klausur. Die Vorbedingung für die Teilnahme an der Klausur ist die aktive Teilnahme am Übungsbetrieb und die Präsentation mindestens einer Übungslösung. Bei letzterem sind aufgrund der aktuellen Coronalage auch Sonderregelungen möglich für den Fall, dass eine Lösungspräsentation eine nicht-unerhebliche Benachteiligung darstellen würde.


For further information: https://www.studip.uni-goettingen.de/

2020 © Software Engineering For Distributed Systems Group

Main menu 2