Practical Course on Additive Manufacturing (SS 2023)

Teaching Staff: Johannes Erbel
Type: 
Practical Course

[This page is only available in German as the course will be held in German.]

Inhalt

Der Kurs behandelt die Grundlagen der Additiven Fertigung in Hinblick auf das Fused Deposition Modeling (FDM) Verfahren und wie dieses durch Software gestützt wird.
Bei der Additiven Fertigung handelt es sich um einen Überbegriff für Verfahren, in denen Material aufeinander geschichtet wird, um drei dimensionale Objekte herzustellen.
Heutzutage ist dieser Begriff auch unter dem Namen 3D-Druck bekannt.
Eine der häufigst genutzten Techniken ist FDM, welches nicht nur in Haushalten, sondern mittlerweile auch in der Industrie genutzt wird.
In diesem Verfahren wird Filament geschmolzen und durch eine Spitze schichtweise auf ein Druckbett abgelegt, um das Objekt zu formen.

Der Kurs orientiert sich an den Hauptphasen des AM-Prozesses und bringt die theoretischen Kenntnisse der Additiven-Fertigung anhand eines FDM-Druckers praktisch bei.
Dies umfasst die Erstellung von 3D Objekten, der Konfiguration und Entwicklung von Druckverfahren, sowie dessen Qualitätssicherung.
Der Auftakt des Praktikums befasst sich mit parametrisiertem Computer Aided Design (CAD), i.e., der Erstellung von 3D Objekten und deren Druck mittels existierender Slicing-Software.
In dem zweiten Teil des Praktikums wird die Sprache des Druckers analysiert, um mit diesem zu kommunizieren.
Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen der Druckersprache wird ein eigener Slicer entwickelt, der die Maschineninstruktionen generiert, um willkürliche 3D-Objekte zu drucken.
Abschließend befasst sich das Praktikum mit der Qualitätssicherung des Druckverfahrens und der Erkennung üblicher Druckfehler.

Vorkentnisse

  • Basiswissen analytische Geometrie.
  • Allgemeine Programmierkenntnisse.
  • Grundkenntnisse Englisch (Materialien teilweise auf Englisch).

Organisatorisches

  • Das Praktikum wird im StudIP verwaltet, bitte melden Sie sich dort an, sobald die Veranstaltung freigeschaltet ist!
  • Das Praktikum wird als ganztägiger dreiwöchiger Blockkurs in den Semesterferien hin zum Wintersemester stattfinden (Datum ausstehend).
  • Ihre regelmäßige persönliche Teilnahme ist Voraussetzung für das Bestehen des Kurses.
  • Insbesondere wird die Feinplanung des Kurses (tägliche Termin-Anpassungen) via StudIP stattfinden.
  • Die genaue Teilnehmeranzahl ist durch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Drucker bestimmt.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.studip.uni-goettingen.de/

2020 © Software Engineering For Distributed Systems Group

Main menu 2